Akupunktur

dr ursel mrt

 

Was ist Akupunktur?

Bekanntermaßen ist die Akupunktur eine uralte Heilkunst, vor über 5000 Jahren in China erfunden. Nachdem sie erst im 17. Jahrhundert in die westliche Welt gelangte, hat sie mittlerweile seit zirka 100 Jahren auch bei uns ihren festen Platz unter den wissenschaftlich belegten Behandlungsmethoden und ist als alternative Heilmethode in der Medizin fest verankert.

Dank ihrer nachgewiesenen Therapieerfolge ohne Nebenwirkungen zählt sie bei korrekter Feststellung des Krankheitsbildes sowie Anwendung bei Patienten und Ärzten zu den beliebtesten Behandlungsmethoden.

Um Krankheiten zu behandeln und Schmerzen zu lindern haben die Chinesen ursprünglich mit spitzen Gegenständen auf die entsprechenden Körperteile gedrückt, da auch sie noch keine Nadeln besaßen.

Wissenschaftlich betrachtet werden chemische Tranzmittersubstanzen durch Einstiche an den Akupunkturpunkten freigesetzt. Dadurch findet im Rückenmark und Gehirn eine Veränderung der Schmerzwahrnehmung statt. Zugleich wird durch diesen Prozess das Wachstum von gesunden Zellen angeregt, körpereigene, schmerzlindernde Substanzen werden ausgeschüttet, und die Schmerzweiterleitung wird auf direktem Weg gehemmt.

 

Durchführung

Nach genauer Untersuchung und Indikationsstellung unseres Arztes, um festzustellen, ob die Akupunktur für Sie geeignet und sinnvoll ist, wird die Sitzung entsprechend dem Beschwerdebild im Sitzen oder im Liegen durchgeführt. Sobald unser Arzt die Nadeln in den entsprechenden Körperregionen gesetzt hat, verbleiben diese im Schnitt 20 – 25 Minuten und werden wieder entfernt.

Während der Anwendung empfehlen wir Ihnen, ganz nach Ihrem Wohlbefinden (z.B. mit Musik, Hörbuch, schlafen, lesen, ausruhen) zu entspannen.

Ihr restlicher Tagesablauf wird in der Regel durch die Akupunkturbehandlung nicht beeinträchtigt und kann ohne Einschränkungen fortgeführt werden.

Eine Therapieserie umfasst 8 - 10 Sitzungen, die sich auf 1 -2 Sitzungen pro Woche verteilen sollten.

In seltenen Fällen kann es zu einer sogenannten „Erstverschlechterung“ kommen, da in den ersten 2 – 3 Sitzungen die bekannten Beschwerden aktiviert werden. Doch ist dies nichts Außergewöhnliches und lässt rasch nach. 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.